WM in Katar? Unsere Haltung, unser Beitrag.

WM in Katar? Unsere Haltung, unser Beitrag.

HANDS OF GOD boykottiert die WM in Katar.

Diese Entscheidung kommt mit einer großen Zerrissenheit, da HANDS OF GOD für die Liebe zum Fußball steht. Und gerade deswegen wollen wir uns nicht gemein machen mit diesem Event, das auf menschenverachtender Ausbeutung und Ausgrenzung basiert – unsere Werte und Solidarität mit den Betroffenen stehen in diesem Fall über der Lust auf Fußball.

Wir glauben aber daran, dass der Fußball größer ist als die Gier. Fußball ist für alle! Und gehört vor allem denen, die ihn spielen und lieben. Deswegen erinnert HANDS OF GOD vor und während der WM mit nostalgischen Motiven daran, worum es im Fußball geht: Emotionen und magische Momente.

Und unterstützt dabei die Arbeit von AMNESTY INTERNATIONAL, die für Menschenrechte in Katar kämpfen. Wie? Mit dem kompletten Erlös aus der Versteigerung eines Sondermotiv-Unikats. Und mit 1 EUR aus jedem verkauften Plakat während der WM. Schluss mit Unterdrückung und Diskriminierung. Gleichzeitig haben wir die Kampagne von Amnesty zur Entschädigung von Arbeitsmigrant*innen in Katar unterzeichnet, die man übrigens hier unterschreiben kann.

Lang lebe der Fußball! Euer Team von HANDS OF GOD


Älterer Post